Den Sommer auf der Haut genießen

Foto: djd/Verlag Peter Jentschura/thx

(djd). An lauen Sommertagen die Sonne und den Wind auf der Haut zu spüren, ist ein herrliches Gefühl. Vor allem Frauen lieben es, mit lässigen Kleidchen durch die Straßen zu flanieren und dabei viel Haut zu zeigen. Allerdings können sich nicht alle so unbeschwert bewegen. Menschen, die unter Hautproblemen leiden, verzichten lieber darauf ihre häufig trockene, schuppige oder gerötete Haut der Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch Cellulite ist für viele Frauen ein Grund, auf Röcke zu verzichten und lieber Hosen zu tragen.

Signale entschlüsseln

Doch das muss nicht so bleiben. Nach der Auffassung von Dr. h. c. Peter Jentschura können Frauen ihre Hautprobleme effektiv behandeln, wenn sie verstehen, was sich eigentlich dahinter verbirgt. Für den Gesundheitsautor sind die Hauterkrankungen nur Symptome, die den Betroffenen deutliche Rückmeldungen über ihre Stoffwechsellage geben. Wie man diese Signale entschlüsselt, erklärt der Stoffwechselexperte in seinem Buch: “Zivilisatoselos” (Verlag Peter Jentschura, ISBN: 978-3-933874-30-6). Darin beschreibt er gemeinsam mit seinem Co-Autor Josef Lohkämper anhand von 60 ausgewählten Krankheiten, wie man mit Hilfe der Symptome auf tieferliegende Gesundheitsprobleme schließen und diese behandeln kann.

Reinigung fördern

Hautveränderungen wie Rötungen, Schuppen, Akne, Pickel, Ekzeme und sogar Neurodermitis sind für die Gesundheitsautoren Anzeichen dafür, dass die Haut durch ein Übermaß an sauren Stoffwechsel-Endprodukten überlastet ist, von denen sie sich zu befreien versucht. Statt diesen Impuls zu unterdrücken rät Dr. Jentschura den Reinigungsprozess der Haut aktiv zu fördern. “Mit Hilfe richtiger Körperpflege in Form von basischen Bädern, Wickeln und Strümpfen kann die Ausscheidungsfunktion systematisch unterstützt und Hautproblemen effektiv begegnet werden”, erklärt der Experte. Besonders in Kombination mit einer natürlichen, basenüberschüssigen Ernährung mit reichlich Gemüse, Kräutern, Sprossen und Salaten könne das Hautbild sichtbar und nachhaltig verbessert werden.

Am wichtigsten ist das Betriebssystem

Foto: djd/congstar

(djd). Die deutschen Smartphone-Fans haben klare Vorstellungen, was ihnen beim Kauf der kleinen Alleskönner wichtig ist. Der Telekommunikations-Anbieter congstar wollte es ganz genau wissen und hat in Zusammenarbeit mit dem renommierten Forschungsinstitut forsa die Vorlieben der Bundesbürger untersucht. In der repräsentativen Studie zeigte sich, dass für die Mehrheit der Befragten das Betriebssystem die zentrale Rolle spielt – es ist schließlich entscheidend für den Komfort des Smartphones und für seine Erweiterungsmöglichkeiten. Auf den hinteren Rängen bei den Auswahlkriterien lagen dagegen Marke, Kaufpreis und Gerätemodell.

Ein klarer Favorit – und ein Überraschungseinsteiger

49 Prozent der befragten Smartphone-Nutzer favorisieren in Bezug auf Bedienbarkeit, Design und Anzahl der Apps das Betriebssystem Android von Google. Bei den 14- bis 29-Jährigen waren es sogar 54 Prozent. “iOS” von Apple belegt in der Studie den zweiten Platz mit einem Anteil von 30 Prozent, während “Windows Phone” von Microsoft nur sieben Prozent der Befragten überzeugt. Für eine Überraschung sorgte das Ergebnis in Bezug auf “Firefox OS” von Mozilla. Das erst im Oktober 2013 in Deutschland eingeführte Betriebssystem – bisher bei congstar nur auf einem einzigen Einsteiger-Smartphone von “Alcatel Onetouch” verfügbar – konnte bereits kurz nach dem Marktstart drei Prozent der Stimmen auf sich vereinen.

Zum Wunsch-Smartphone den passenden Tarif

Wer das gewünschte Smartphone sucht, wird bei Anbietern wie congstar fündig. Dort gibt es auch den passenden Tarif in D-Netz-Qualität. Endlos telefonieren und surfen geht zum Beispiel mit den congstar Allnet Flat Tarifen schon ab 19,99 Euro im Monat – und das in bester D-Netz-Qualität und auf Wunsch auch ohne Vertragslaufzeit. Ideal für Vieltelefonierer und Smartphone-Einsteiger ist beispielsweise die “Allnet Flat S”: Sie beinhaltet eine Telefonflat in alle deutschen Netze und eine Datenflat mit HSDPA-Speed bis zu 7,2 Mbit/s. Mehr Informationen gibt es unter http://www.congstar.de.